Zum Hauptmenu
Vom 27.1.-5.2.23 sind wir nicht im Studio. Alle Bestellungen werden ab dem 6.2. versendet! Kostenlose Lieferung innerhalb Deutschland ab 39€

Make it Last – wie uns Vivienne Westwood zu mehr Nachhaltigkeit inspiriert

Make it Last – wie uns Vivienne Westwood zu mehr Nachhaltigkeit inspiriert

»Buy Less, Choose Well, Make It Last« ist eine Äußerung von Vivienne Westwood, britische Modedesignerin und Fashion-Ikone. Die kraftvollen Worte klingen wie ein Mantra und haben auf vielen Ebenen eine große Bedeutung – nicht nur in Hinblick auf die »Fast Fashion«-Industrie. Doch allein in der Modewelt ist es schockierend, welche globalen Probleme diese Ressourcen-Verschwendung mit sich bringt. 

 

Erst mit der Rana Plaza-Katastrophe in Bangladesh in 2013, welche das Leben von 1135 Menschen – größtenteils Textilarbeiterinnen – kostete, wurden viele Fassungslose aufgerüttelt. Es entstand die weltweit größte Modeaktivismus-Bewegung unserer Zeit: Fashion Revolution – mit der Mission eine globale Modeindustrie zu schaffen, die die Umwelt schont und wiederherstellt und den Menschen den Vorrang vor Wachstum und Profit gibt. 

Mit groß angelegten Kampagnen, wie »Who made my clothes?«, soll die Öffentlichkeit sensibilisiert und über die systematischen Herausforderungen aufgeklärt werden. Die Menschen sollen dazu inspiriert werden, weniger zu konsumieren, Qualität zu schätzen und ihre Kleidung besser zu pflegen. Im Grunde all das, was auch Vivienne Westwood forderte.

 

Seitdem bin ich deutlich aufmerksamer geworden, wo meine Kleidung herkommt und aus welchem Material diese besteht. Nachhaltigkeit hört ja nicht bei der Mode auf. Ich hinterfrage auch viele andere Produkte des täglichen Lebens. Wie umweltfreundlich sind sie? Sind sie fair, vegan oder regional hergestellt? 

 

 

Was bedeutet es für Papierwaren? 

Grußkarten und Werbeflyer können heute schon sehr günstig mit Goldfolie, Glitzer- oder UV-Lack produziert werden. Das sieht auf den ersten Blick auch toll aus, aber gut für die Umwelt ist es nicht. Das können wir besser machen, dachten wir uns und haben mit der Risographie eine besonders umweltfreundliche Drucktechnik gewählt. 

Bei der Produktion achten wir darauf, dass wir unsere Umwelt schonen und wählen unsere Zulieferer nach ökologischen Kriterien aus. Wir verwerten unsere Materialien nahezu komplett, indem wir Upcycling-Produkte, wie das UP Notepad oder die Blanko-Kartensets, kreieren.

 

Nachhaltige Wertschätzung

Es ist einfach ein gutes Gefühl, andere oder sich selbst wertzuschätzen. Mit feiner Papeterie, die nicht nur schön, sondern auch nachhaltig ist – und ein paar lieben Worten – ist schon alles gesagt. Mehr braucht es nicht. 

Das schönste Kompliment für uns ist, wenn unsere Karten, wie ein kleines Kunstwerk eingerahmt werden und nicht im Altpapier landen. »Make it Last« im besten Sinne.

Warenkorb

Der Warenkorb ist leer.
Weiter Einkaufen.